Wasserstoff und Airbus

  • VA-Leipzig Air Pilot LHA458


    X-Plane Hardware: Saitek, IPad
    PC-Hardware: 3 PC (X-Plane, Instrumentenanzeige, Overheadpanel via Airmanager) 4 Monitore (3= Instrumente, 1= Overheadpanel) 3 Beamer (X-Plane)
    Tools: Z-HSI, EFASS, Web-FMC, Navigraph on IPad, Airmanager für Oberheadpanel und X-Panels für EFIS UND MCP

  • Schön.............aber Wasserstoff gibt es nicht rein auf dieser Erde;(

    Herausforderungen bringt auch die Produktion von Wasserstoff. Noch immer gilt die Herstellung als teuer und kompliziert. Wasserstoff ist zwar das häufigste Element im Universum. Doch ausgerechnet auf unserem Planeten lässt es sich nicht in reiner Form finden.

    Jedoch ermöglichen chemische Prozesse die Herstellung von purem Wasserstoff. Eine gängige Form ist der sogenannte «graue Wasserstoff». Dieser wird aus Erdgas gewonnen, wobei schädliche Abgase entstehen. Auf eine Tonne des Endprodukts kommen etwa zehn Tonnen CO2. Die Ökobilanz eines Flugzeugs würde dieser Wasserstoff also bereits beim Betanken zunichtemachen.

    Grauer und grüner Wasserstoff

    Doch es gibt auch «grünen Wasserstoff». Dieser wird gewonnen, indem Strom Wasser in seine Einzelteile zerlegt – Sauerstoff und Wasserstoff. Schädliche Emissionen gibt es dabei keine. Um grünen Wasserstoff überhaupt grün nennen zu dürfen, muss jedoch auch die Energie zur Herstellung nachhaltig gewonnen werden.

    Wie diese Energie ausreichend bereitgestellt werden kann, sorgt bislang noch für Fragezeichen. Ein Lösungansatz ist der Strom von Windrädern. Von denen bräuchte es viele: Um beispielsweise den vom Fraunhofer-Institut errechneten Wasserstoffbedarf für ganz Deutschland im Jahr 2050 zu produzieren, müsste eine Fläche so groß wie die Niederlande zum Windpark werden, berichtet der Rundfunksender ZDF.


    https://www.aerotelegraph.com/…olekuel-kniffliger-umgang

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!